Dienstag, 27. April 2010

Endlich durfte auch unser Schätzchen

Noah in ein Zuhause umziehen. Noah wohnt absofort in Helsinki (genau das Helsinki in Finnland:-) )

und natürlich freuen wir uns auch alle riesig für sie.

Der Abschied ist sowohl Pflegemama als auch Noah schwer gefallen, aber der Preis für diesen Abschiedsschmerz ist das Beste Leben das Noah zusteht. Sie hat es sich verdient!

Wir wünschen Noah und ihrer neuen Mama alles alles Gute und hoffen, dass Noah nun ihr entgültiges Glück im fernen Finnland findet. :-)

Endlich ist der Frühling da

und auch der Sommer scheint den momentanen Temperaturen nach schon in greifbarer Nähe. Regelmäßig kann man nun dieses wunderbare Wetter genießen. Mit den Hunden nach draußen Joggen gehen und Fahrrad fahren. Es macht wieder viel mehr Freunde wie im Winter sich mit den Vierbeinern außen auf den Feldern und in den Wäldern zu beschäftigen. Ich und meine Hündin bevorzugen das Joggen. Ich würde sagen sie hat Freude dran und profitiert davon. Ich denke von einer solchen gemeinsamen Aktivität mit dem viebeinigen Freund profitiert nicht nur der Hund oder der Mensch, sondern vorallem die Beziehung zwischen beiden. Darum ist es so wichtig etwas mit seinem Hund zu unternehmen, egal ob Joggen/Rad fahren, vllt auch Hundesport oder sich einfach nur ein bisschen Zeit nehmen und mit ihm Ball zu spielen. Ich denke die Menschen vergessen zu oft warum sie Hunde haben. Wenn ich in der Nachbarschaft die Hunde alleine herumlaufen sehe, weil manche Halter einfach zu wenig Verstand besitzen sich ausreichend um den Hund zu kümmern und ihr Haustier dann zum Spazieren gehen "schicken" dann bin ich immer unglaublich traurig. Ich meine, ist nicht gerade das der Grund warum man sich einen Hund anschafft? Um Zeit mit ihm zu verbringen? Ich denke ein weiterer wichtiger Punkt ist auch, dass wir unglaublich viel von unseren treuen Freunden mit der kalten Schnauze lernen können. Nur viele Menschen verstehen das einfach nicht. Sie haben nicht genug Herz dafür. Ich denke, egal was Hunde tun, sie selbst haben sich etwas dabei gedacht. Auch wenn wir als Menschen das nicht nachvollziehen können. Ich glaube allgemein alle Lebewesen abgesehen von den Menschen, wissen immer ganz genau was sie tun. Ich halte es für unverantwortlich seinen Hund alleine durch die Straßen laufen zu lassen. Ist es den Menschen nicht wichtig genug zu wissen, wo ihre Freunde herumlaufen, oder sehen viele Menschen ihre Tiere garnicht als Freunde? Wir sollten alle viel mehr Zeit mit unseren Hunden verbringen.
Finden Sie es nicht auch unglaublich faszinierend? Unser Hund ist der einzige in unserem Leben, der nichts an uns auszusetzen hat.

Sollten wir ihm dafür nicht auch mal etwas zurück geben?:-)

Mittwoch, 21. April 2010

Wo ist Piccolino?



Das ist Xavi von Animales sense sostre - der Betreuer der Auffangstation in Olesa mit ein paar Hunden von dort.
Unser süßer Piccolino hat sich versteckt. Finden Sie Ihn?:-)

Freitag, 16. April 2010

Diese 5 Hunde sind seit


neuestem in der Auffangsstation in Olesa. Man hat sie in einer leeren Fabrik gefunden mit fast nichts zu essen. Momentan sind sie noch einwenig verstört und lassen sich ungern anfassen. Sie sind alle in einem so schlechten Zustand... die Armen!

Mittwoch, 14. April 2010

Vom 29. April bis zum 1. Mai ist es wieder soweit

wir fahren im Namen unserer Tierschutzinitiative Hoffnung für Hunde nach Spanien.
Diesmal darf endlich unser Schäfi Gurp mit nach Deutschland kommen. Nach Jahren des wartens hat auch er (hoffentlich) sein Glück für immer gefunden!

Es war nicht nur ein sonniger Mittwochnachmittag

für uns, sondern auch für unsere liebe Jacky. Heute waren Interessenten da, um Jacky kennen zu lernen. Offensichtlich war es Liebe auf den ersten Blick, den Jacky gefiel so sehr, dass sie gleich mit nach Hause genommen worden ist. Mit ihrem neuen Hundebruder verstand sie sich auch sofort super, ihre neuen Menschen finden sie klasse und Jacky hat sich riesig gefreut. Das sind doch die besten Voraussetzungen für ein neues Leben:-)

Wir freuen uns riesig und Wünschen Jacky und ihrer neuen Familie nur das Beste:-)

Jetzt müssten nur noch POP und PAULA ein Zuhause finden, dann würde aus dem sonnigen Mittwoch ein sonniger Monat werden!

Aber wir sind zuversichtlich, es dauert sicher nicht mehr lange dann werden auch die beiden ihr Glück finden.

Freitag, 9. April 2010

Genau so super süß und lieb wie


Jacky und Pop ist die hübsche Paula. Sie kam zusammen mit den beiden aus Spanien und sie stammt aus der selben Tötungsstation wie Jacky. Auch Paulas Pflegefamilie ist total begeistert von der lieben Maus. Kein Wunder - Paula ist fröhlich, verschmust und unkompliziert. Und ein wirklich hübsches Schätzchen. Die liebe ca. 1 Jahre alte Hündin ist mit ihren ca. 55 cm Schulterhöhe ein mittelgroßer Hund. So ist total sozial und mag andere Hunde sehr.


Es ist nicht nachvollziehbar, warum solche Hunde in der Tötungsstation landen. Freundlich und Problemlos - und trotzdem abgegeben. Aber warum werden sie nach ein paar Wochen in Deutschland nicht vermittelt?

Vielleicht ist einfach noch nicht der richtige Zeitpunkt gekommen? Aber dann wird es jetzt langsam mal Zeit...

Wenn Sie einen unkomplizierten, liebevollen und klasse Familienhund suchen oder einfach nur einen loyalen Freund fürs Leben, dann liegen sie mit einem der Dreien (POP, JACKY oder Paula) absolut richtig.

Jacky ist soooo super. und auch die Pflegefamilien von Pop und Paula sind restlos begeistert von den Hunden. Doch in jedem Haushalt sind schon genügend eigene Hunde vorhanden...leider...den wie gesagt, dass sind alle 3 total klasse Hunde.

Sie verdienen endlich ihre Chance....

Dienstag, 6. April 2010

Zählen denn All die guten Dinge nichts?


Ist es das Vorurteil gegenüber sogenannten Podencos (spanische Windhunde) die dem süßen POP keine Chance auf Vermittlung lassen? Vielleicht ist es auch sein Name "pop" der zwar zugegeben etwas schräg ist, aber außergewöhnlich. Und das ist Pop, ein außergewöhnlicher Hund bzw. Podenco. Vielleicht liegt es aber auch an seiner Unscheinbarkeit, das Desinteresse an Pop. Dabei wird ihm noch nicht einmal die Chance gegeben, zu zeigen was in ihm steckt. Den Pop ist alles andere als ein dickköpfiger, sturer und widerwilliger Podenco.

Pop ist..... DER Traumhund. Wie kann man erkennen, dass ein Hund ein Traumhund ist?
Ganz einfach. Man kann es nicht erkennen. Es ist einfach so - jeder Hund ist auf seine Art ein Traumhund...es kommt immer darauf an, ob der Mensch das Gute in dem Hund sieht oder nicht. Aber wie gesagt´- Pop ist nicht irgendein Traumhund sondern DER Traumhund. Hier ein kleiner Eindruck:

POP ist ein wunderschöner Sandbrauner graziler und eleganter Rüde
POP ist super ausgeglichen und liebevoll
POP ist wunderbar im Umgang mit Kindern und jeglicher Art von Menschen
POP ist total problemlos im Umgang mit Artgenossen, vollkommen egal ob Rüde/Hündin
POP ist anpassungsfähig hat weder Ängste noch Komplexe irgendeiner Art
POP ist nicht nur im Aussehen wunderschön sondern hat einen klasse Charakter
POP ist ein hervoragender Mitfahrer im Auto und macht nie Probleme
POP ist ein souveräner Rüde der sich jedem Alltag und Haushalt anpassen kann
POP ist bereits leinenführig und mag Spaziergänge

...das waren nur die wenigsten von POPs einmaligen Eigenschaften und ich bin sicher, dass seine Pflegefamilie (wo er schon viel zu lange wartet) die Liste mit positiven Eigenschaften noch ums 100-fache verlängern könnte. Auf den ersten Blick einwenig unscheinbar, auf den Zweiten einfach nur DER Traumhund. Finden Sie nicht auch?

Haben Sie Interesse an Pop? Dann bitte melden, weitere Infos auf unserer Homepage.

Pop freut sich sicherlich schon auf Sie:-)

Passend zu dem sonnigen Wetter


gibt es auch einpaar gute Neuigkeiten! Ostersonntag durfte unser tolles riesen Baby YASO in ein neues zuhause umziehen:-) auf dem Bild oben sieht man ihn noch, wie er sich vor einpaar Tagen in den winzigsten Korb hineingequetscht hat, den er bei uns finden konnte:-)

und am Ostermontag, durfte auch endlich der putzige Welpe CANON umziehen. Gott sei Dank, ein paar Tage länger und seine Pflegefamilie hätte ihn wohl nicht mehr hergegeben:-)

Für jeden Pflegehund der erfolgreich vermittelt wird, kann ein anderer gerettet werden...die Arbeit mit den Hunden ist oft nicht leicht, aber jeder vermittelte Hund ist ein Lohn für die Arbeit in unserer Tierschutzinitiative.

Traumhund gesucht??



...dann haben Sie ihn mit unserer liebevollen Maus JACKY gefunden. Ich denke es wird heute mal Zeit einwenig mehr über Jacky zu berichten. Denn langsam aber sicher wird es Zeit für sie in ein neues Zuhause umzuziehen. Nicht, weil wir sie so schnell wie möglich los werden möchten - ganz im Gegenteil, denn mit jedem Tag wo sie länger bei uns ist, wird der bevorstehende Abschiedsschmerz größer. Jacky ist ein Traum von einem Hund! Sie ist super lieb und bereitet sowohl uns, als auch unseren Hunden große Freude! Sie ist erst Ende 2008 geboren und hat ihr ganzes Leben noch vor sich. Sie verträgt sich mit allen anderen Hunden und sowohl große wie auch kleine Menschen liebt sie über alles! Sie ist total anpassungsfähig und unkompliziert.

Jacky hat immer gute Laune. Sie hat eine Schulterhöhe von etwa 57 cm und ist damit gerade groß genug. Sie hat wunderbares samtig-weiches Fell, mit einem außergewöhnlich schönem gestromten Muster.

Sie würde sooo gerne alles lernen was man als Hund eben zu lernen hat... das einzige was zu Jackys großem Glück noch fehlt ist eine eigene Familie. Unser Jacky-Schätzchen würde überall hinpassen! Ob zu einer Familie mit Kindern, kinderlosen Menschen, alleinstehenden Menschen, Rentner... Jacky wird sich überall eingewöhnen können. Aber endlich einen festen Platz haben in dieser großen Welt - das wünscht sie sich mehr als alles andere - damit das Leben für sie endlich beginnen kann.

Mehr Infos zu Jacky finden sie auf unserer HP:-)